The Hunt


The Hunt, 2022

 

„The Hunt“ ist eine assoziative Erzählung, die anhand eines vorangegangenen Prozesses entstanden ist. Das Arbeiten mit den diversen textilen Materialien und der Einsatz der Stop-Motion-Technik sind langsame Prozesse und lassen viel Zeit für Dialoge und Gedankenspiele.
Der Film als Endergebnis wirkt hingegen hektisch und spiegelt nicht die Arbeitssituation wider. Er lässt uns das Entstandene neu wahrnehmen.
Wir assoziieren mit der amorphe Form des Objektes einen leblosen Körper und so wird der Entstehungsprozess, durch die Abspielgeschwindigkeit zur Jagd auf eben diesen leblosen Körper.
Die Arbeit besteht aus einem Film und einem textilen Objekt. Die Animation steht für erleben und erlegen, das Video zeigt das erlegte Objekt. Das Objekt – eine Trophäe, präsentiert die reinen Jagdleidenschaft und ist somit Sinnbefreit.

 

Technik: 1. Teil Stop-Motion, Sticken und Häkeln / 2. Teil Video

Material: Wolle, Netzstoff

Format: 16:9

Dauer: 05:03
Fertigstellung 2022


Die Trophäe, 2021

Häkeln und Sticken; Wolle, Netzstoff, Kette, Haken; 80 x 76  x 6 cm (ohne Kette, Länge je nach Raumhöhe))