Seit 2003 arbeiten Brigitte Ammer und Birgit Kerber temporär unter „abk.“ an diversen Projekten. Unter anderem gestalteten sie Kataloge und Plakate für Ausstellungen. Ihre Zusammenarbeit begann an der Wiener Kunstschule, an der sie von 1999 bis 2014 gemeinsam die Werkstätte Grafik Design leiteten. Seit 2017 beschäftigen sich die Künstlerinnen mit textilen Objekten und Animationsfilmen. Dabei wird der Entstehungsprozess einer Arbeit auf unterschiedliche Weise dokumentiert. Ihre...
textE 08 – textiles Experiment Die filmische und fotografische Dokumentation des Arbeitsprozesses, dient als Gundlage für die weitere Vorgehensweisen. Techniken und Material werden analysiert, erprobt und neue Ideen entwickelt. Unterschiedliche Blickwinkel liefern neue Einsatz- und Präsentationsmöglichkeiten.


textE 09 – textiles Experiment, tragbar
zweifädig, 
Animation – abk. (Brigitte Ammer und Birgit Kerber) Zwei Frauen treten stickend in einen Dialog und lassen eine Geschichte von Wachstum, Veränderung, Zerfall und Neubeginn Stich für Stich entstehen. Bewusst abstrahierend und möglichst wertfrei wird konsequent immer wieder auf dem Bestehenden aufgebaut. Die zeitliche Abfolge ist unveränderbar. Vergangenes liegt unter der Gegenwart – verdeckt, aufgebrochen und weiterwachsend. Es entstand eine Installation bestehend aus zwei...